Wie erinnern uns:                                                                                                                                                                                                                        Bilder: Internethändler

Mit solchen oder ähnlichen Adaptern ist es möglich, alte IDE-Laufwerke an SATA-Anschlüssen b.z.w. SATA-Laufwerke an IDE-Anschlüssen der Mainboards zu betreiben.

Mit einem ähnlichen Trick haben einige Hersteller ihre IDE-Laufwerke werkseitig SATA-fähig gemacht.

Das senkt die Herstellungskosten erheblich und der Verbraucher merkt es nicht …. bis zu den 64bit-Versionen von Windows Vista und neuer. Ein Neukauf lohnt kaum, da diese Laufwerke noch zig-millionenfach auf dem Markt sind. Eine fachliche Beratung durch die Verkäufer in Elektronik-Supermärkten scheint ausgeschlossen, da Hersteller kaum mit der Wahrheit herausrücken werden. Ein höherer Preis sagt nichts aus.

Die „Microsofties“ sind sicherlich davon ausgegangen, dass es solche „Dummy-Laufwerke“ nicht mehr gibt, und ihre Betriebssysteme nicht mehr darauf abgestimmt.

Ich distanziere ich mich ausdrücklich von jeder illegalen Verlinkung dieser Seite mit solchen, die einen rechtswidrigen Inhalt jeglicher Art aufweisen.